Physikalische Gefäßtherapie BEMER® :: Wirkung auf die Mikrozirkulation

Auf Basis jahrelanger Arbeit hat die BEMER-Forschung bahnbrechende Erkenntnisse zur Biorhythmik lokaler und übergeordneter Regulationsvorgänge der Mikrozirkulation gewonnen. Das Kernstück der Physikalischen Gefäßtherapie BEMER® ist ein mehrdimensionales Signalgefüge, das die eingeschränkte bzw. gestörte Mikrozirkulation effektiv stimuliert. Sie unterstützt einen der wichtigsten körperlichen Regelmechanismen für Prävention, Heilungs-, Genesungs- und Regenerationsprozesse und ist komplementär wirkungsvoll einsetzbar für:

 

Bessere Versorgung von Organen und Geweben

Unterstützung der Heilung von Wunden und Sportverletzungen

Unterstützung des Immunsystems

Minderung der Infektanfälligkeit
Minderung von Stressfolgen Erhöhung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit
Erhöhung der maximalen Belastungsintensität
Verkürzung der Regenerationszeiten im Sporttraining
Verbesserung des Trainingseffekts
Verringerung des Verletzungsrisikos beim Sport



Stärkung des Immunsystems ::

Durch die BEMER-Behandlung wird die Reaktionsbereitschaft der weißen Blutzellen erhöht. Dadurch können sie schnell gegen von außen drohende Gefahren für die Gesundheit aktiv werden. Auf dieser Basis wird das gesamte Immunsystem in die Lage versetzt, den Körper im Falle von Infektionen oder bei Belastungen durch Stress oder schädigende Umweltfaktoren besser und effektiver zu schützen.
Körpereigene Selbstheilungsprozesse ::

Natürliche körperliche Regulationsmechanismen sorgen immer für die optimale Anpassung an Veränderungen in unserem Lebensraum (Temperatur, Wasser, Luft, Nahrung). Dadurch wird zu jeder Zeit die bestmögliche Funktion unseres Organismus gewährleistet. Hierzu gehört auch, dass im Falle einer Überlastung dieser Regulationsvorgänge (Krankheit) der Körper selbst versucht, entstandene Fehlfunktionen wieder zu beheben. Die BEMER-Behandlung unterstützt diese Reparaturaktivitäten (Gesundungsprozess) unseres Körpers durch eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen sämtlicher hieran beteiligter Zellen – denn eine verbesserte Mikrozirkulation ist die Grundvoraussetzung hierzu.
Beschleunigte Heilung von
Wunden und Verletzungen ::

Die Wundheilung besteht aus einer Abfolge verschiedener Prozesse im Körper. Zunächst müssen die durch die Verletzung zerstörten Gewebe (Zellverbände) aufgelöst und entfernt werden. Erst dann können an deren Stelle wieder neue, gesunde Gewebe gebildet werden. Dies bedeutet eine Höchstleistung aller an diesen Prozessen beteiligten Zellen. Um diese erbringen zu können, müssen die Zellen optimal ver- und entsorgt werden, was nur durch eine gut funktionierende Mikrozirkulation in den betreffenden Gebieten gewährleistet ist. Die BEMER-Behandlung sorgt hier für eine optimale Mikrozirkulation und unterstützt so die Leistungsfähigkeit der Zellen. Die Folge: eine schnelle Wundheilung.

 

 

 

Quelle:

1.Text:www.bemer-partner.com

2.Bild : www.bemer-partner.com

3.Video: www.youtube.com

4. Video2: www.youtube.com